Schreiben – lesen – reisen – leben

Monis Buch-Blog… wann ich eine S-Bahn benutze (gar nicht – ich lebe auf dem Land und fahre am liebsten Vespa, Fahrrad oder VW-Bully), welchen Tee ich mir aufbrühe (tatsächlich sehr gerne Fenchel-Anis-Kümmel) und über wen ich mich heute aufregen musste (normalerweise nur über agressive, rechts orientierte, unhöfliche oder egoistische Menschen).
Auch mit unablässiger Eigenwerbung (ja, ich weiß, wir sind alle wunderbar) die Menschheit vollzuspamen, kann nicht richtig sein – dafür haben wir alle viel zu wenig Freizeit.

Nein, ihr sollt euch über besondere Bilder aus meinem Leben und Arbeiten freuen sowie über Texte schmunzeln, staunen und nachdenken, wenn ihr euch durch die Beiträge klickt. Vielleicht findet ihr auch auf den Reiseblogartikeln Orte, wo ihr gerne hinreisen möchtet. 

Ich will euch an meinen Gedanken teilhaben lassen: einerseits zu der Arbeit als Autorin, zu meinen Erlebnissen bei der Recherche, aber auch über anderes, was in meinem Kopf herumgeistert. Gelegentlich äußere ich meine Meinung zu Aufreger-Themen, aber auch zu dem, was mir durch den Kopf schießt, wenn ich mit offenen Augen durch unsere Welt spaziere. 

Und natürlich erfahrt ihr hier auch Neues zum "Making of", sei es von der Krimi-Minnie, meinen Fantasystorys oder den Romantikthrillern.
Habt viel Spaß beim Stöbern!

 

Wollt ihr hinter die Kulissen gucken? 

Studenten der Uni Heidelberg/Amberg kamen im Dezember auf mich zu und fragten, ob ich bei einem Projekt mitmachen würde.
Das Thema: What’s behind?

Eine etwas andere Buchvorstellung: »Mords-Trara«

Noch bevor mein erster Minnie-Fall veröffentlicht war, durfte ich »Mords-Trara« bei Radio Regenbogen (Charivari Rosenheim) vorstellen.
Nach der aufregenden Warterei auf die Taschenbücher (siehe voriger Blogartikel) kam gleich die nächste spannende Sache auf mich zu: meine erste Aufnahme fürs Regionalfernsehen. 

Nervenaufreibendes Autorenleben

Ich kann mit einiger Erfahrung aufwarten – nach über 20 Jahren des Schreibens und acht Jahren des Veröffentlichens von mittlerweile 21 Büchern. Vor vier Jahren haben mein Mann und ich uns für die Gründung eines eigenen Verlags entschieden, weil ...

Warum ein weiterer bayrischer Regionalkrimi? 

Nach vier Kurzgeschichten für zwei Anthologien mit den „Rosenheimer Autoren“ war sie plötzlich da: die Lust, einen Lokalkrimi zu schreiben, und mit dieser die „Krimi-Minnie“, ihre Freunde – und das Verbrechen in Wasserburg am Inn.

»Darcey – Intermezzo Liebe« geht nun ins Lektorat.

Die Vorbestellung für das E-Book läuft bereits bei Amazon. Habt ihr Lust auf eine weitere Leseprobe von Teil 6 der Dawson-Reihe?

Bald ist es so weit: Der sechste Teil der Dawson-Reihe erscheint im Sommer. 

Für alle, die schon ungeduldig warten, gibt es hier eine Leseprobe.

Suche