Schreiben – lesen – reisen – leben

Monis Buch-Blog… wann ich eine S-Bahn benutze (gar nicht – ich lebe auf dem Land und fahre am liebsten Vespa, Fahrrad oder VW-Bully), welchen Tee ich mir aufbrühe (tatsächlich sehr gerne Fenchel-Anis-Kümmel) und über wen ich mich heute aufregen musste (normalerweise nur über agressive, rechts orientierte, unhöfliche oder egoistische Menschen).
Auch mit unablässiger Eigenwerbung (ja, ich weiß, wir sind alle wunderbar) die Menschheit vollzuspamen, kann nicht richtig sein – dafür haben wir alle viel zu wenig Freizeit.

Nein, ihr sollt euch über besondere Bilder aus meinem Leben und Arbeiten freuen sowie über Texte schmunzeln, staunen und nachdenken, wenn ihr euch durch die Beiträge klickt. Vielleicht findet ihr auch auf den Reiseblogartikeln Orte, wo ihr gerne hinreisen möchtet. 

Ich will euch an meinen Gedanken teilhaben lassen: einerseits zu der Arbeit als Autorin, zu meinen Erlebnissen bei der Recherche, aber auch über anderes, was in meinem Kopf herumgeistert. Gelegentlich äußere ich meine Meinung zu Aufreger-Themen, aber auch zu dem, was mir durch den Kopf schießt, wenn ich mit offenen Augen durch unsere Welt spaziere. 

Und natürlich erfahrt ihr hier auch Neues zum "Making of", sei es von der Krimi-Minnie, meinen Fantasystorys oder den Romantikthrillern.
Habt viel Spaß beim Stöbern!

 

Und irgendwann besuche ich doch einmal einen Malkurs!

Ich bin vielseitig interessiert und probiere gern Neues aus. Leider fehlt es manchmal am Talent.

Manchmal muss man den Absprung wagen.

Die Kommunalwahl 2020 geht beinahe unter, denn Corona beherrscht die Gemüter. Dennoch wird sie mir in besonderer Erinnerung bleiben,

Teil 3 der Sternenflut-Trilogie »Die Prüfung« wurde soeben auf Amazon zur Vorbestellung freigegeben und es gibt ein »Zuckerl« dazu:

Zum feierlichen Abschluss der Trilogie (Leseprobe siehe unten) habe ich es endlich geschafft, die so oft erbetene Landkarte von Cassians Flusslanden zu kreieren. Jawoll – kreieren darf ich das schon nennen!  

Meine Recherche für »Darcey« führt mich mitten in die Musik. 

Startschuss für die »Arbeit« am neuesten Dawson-Roman, wie angekündigt geht es nach Irland.

Wie lange braucht man, um abzuschalten und ruhig zu werden?

Zehn Tage heißt es im Allgemeinen. Aber es geht auch kürzer!

Mittelalter pur in Landsberg am Lech – ein lohnendes Ausflugsziel

Wir waren wieder unterwegs: Mit unserem Oldie-VW-Bus hatten wir das Ziel Allgäu zu einer Geburtstagseinladung, und den Weg dorthin gestalteten wir uns abwechslungsreich.

Suche